Private Sessions

Tea Space

Tee ist eine tolle Sache und es macht viel Spaß für sich selbst den eigenen Tee-Weg - Chadao (茶道) - zu finden. Doch wenn ich über die Jahre etwas gelernt habe, dann ist es, dass es noch mehr Spaß macht, gemeinsam Tee zu trinken! Zwar ist das "ernsthafte" Tee-Trinken im Westen nach wie vor im Vergleich zu Kaffee oder Wein eine Nischen-Beschäftigung aber mittlerweile gibt es dankenswerterweise eine Vielzahl an Online-Ressourcen, auf die man als Einsteiger:innen zugreifen kann, um sich einen groben Überblick zu verschaffen und ggf. auch tiefer einzusteigen und sich digital auszutauschen. Dennoch muss ich rückblickend sagen, dass es (gerade wenn man mit einem so komplexen Thema wie Pu'erh anfängt) sicherlich hilfreich gewesen wäre, einfach mal mit jemandem "zielgerichtet" Tee zu trinken, um bestimmte Dinge zu erleben. Denn man kann noch so viel über Tee schreiben/lesen: letztlich muss man ihn trinken, um ihn zu verstehen. Dazu kommt, dass zumindest bei den meisten von uns die finanziellen Mittel in der Regel begrenzt sind, so dass man sich nicht mal auf gut Glück einen high-end Bing kaufen kann, nur um etwas zu testen - und dass ein schlechter Tee ein schlechter Lehrer ist.

Daher kam mir die Idee, warum nicht aus den beiden Learnings eine Tugend machen und genau so etwas anbieten: private Tee-Sessions zu einem bestimmten Thema im kleinen Kreis, so dass auch genügend Zeit und Raum für einen persönlichen Austausch bleibt. Ich bin in der glücklichen Lage über die Jahre einen kleinen Vorrat an verschiedenen Tees angesammelt zu haben, so dass hier durchaus spannende Themen behandelt werden können, die sowohl für Einsteiger:innen als auch für Fortgeschrittene interessant sein können.

Einsteiger

Fortgeschrittene

Profis

Da bei dem ganzen der Spaß am gemeinsamen Tee-Trinken im Vordergrund stehen soll und es sich nicht um einen oberlehrerhaften Tee-Kurs mit Abschlussprüfung oder einen Speedrun mit möglichst vielen Tees innerhalb kürzester Zeit handelt ist der Ablauf im Grund so, wie ein privates Tee-Treffen mit Freund:innen. Man trinkt vormittags etwas Tee, mittags gibt es eine Pause mit einem kleinen Snack (wird gestellt), am Nachmittag dann wieder Tee und am Abend zum Abschluss noch ein gemeinsames Essen (optional, auf eigene Kosten). Da die Themen sehr unterschiedlich sind, variiert der Ablauf innerhalb der einzelnen "Blöcke" einer Session etwas: je nach Thema liegt der Fokus dann entweder auf der parallelen Verkostung von zwei Tees um etwas bestimmtes zu illustrieren oder in der Abfolge der Tees. Prinzipiell würde das ganze in kleinen Gruppen von maximal 5 Personen bei mir (Süddeutschland) stattfinden - mein "Tea Space" (wie auf den Bildern im Blog zu sehen) hat sich dafür sehr bewährt. Bei größerem Interesse kann ggf. auch auf eine andere Location in Mitteldeutschland ausgewichen werden.

Natürlich sind auch meine Vorräte nicht unbegrenzt, so dass ich die jeweiligen Sessions nur anbieten kann, solange ich noch etwas von den entsprechenden Tees habe (denn die meisten sind schon lange ausverkauft und können nicht mehr wiederbeschafft werden). Und da guter Tee teuer ist, muss natürlich auch ein entsprechender Unkostenbeitrag erhoben werden (je nach Thema unterschiedlich) - die ersten Sessions finden im Frühjahr 2024 statt (genaue Termine folgen nachdem eine grobe Teilnehmerzahl absehbar ist).

Anmeldung