• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Mansa, old Zhang Jia Wan Lao Zhai village
  • Jahrgang: 2019
  • Form: Bingcha, 250g
  • Besonderheit: Danzhu Hunhe, also "single trunk blend", Tee von ausgewählten alten Bäumen
  • pu-erh.sk

Dieser Tee ist ein sehr schönes Beispiel dafür, welch ein Unterschied das Alter der Bäume machen kann: Das Material stammt aus dem selben Dorf wie die normale Mansa-Version, stammt jedoch von den ältesten paar Bäumen und das schlägt sich auch sehr im Aufguss nieder - man kann zwar ganz klar Parallelen zur normalen Mansa-Version (zur Erinnerung: auch dabei handelt es sich um Gushu!) erkennen was die Bitterkeit und die initiale Wildheit betrifft, jedoch deutlich eleganter und anstatt der Schärfe bekommt man hier eine tolle, moosige, tiefe Wald-Note und ölig-schwerer Textur. Dazu hat der Tee ein sehr schönes entspannendes Qi, das sich im ganzen Körper ausbreitet und einen nach einer anstregenden Woche sanft herunterholt. Außerdem ist der Tee sehr reich an subtilen Facetten - bei den ersten 8 Aufgüssen nachdem die Bitterkeit des ersten Moments nachgelassen hat initial floral im Abgang was sich dann über Fruchtigkeit zu einer Honigsüße wandelt und sehr lange nachwirkt.
Bewertung: 6-Sterne, Favorit

trockenes Blatt und Bing

erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

letzer Aufguss im Kännchen - später geht es im Gaiwan weiter

Nachtrag: Auch am späten Nachmittag noch ein toller Tee - mehr Aromatik und Geschmack als so manch anderer beim ersten Aufguss!

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel