• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Yiwu
  • Jahrgang: 2017
  • Form: Bingcha, 357g
  • Panda/tea mania

(Original 24.02.2018)
Leicht mineralisch und floral mit dezenter Bitterkeit und süßer gemüßiger Note sowie überraschend intensivem Körper und schönem "Stall-Charakter". Die ersten zwei Aufgüsse haben eine leicht unangenehme, schwer zu beschreibende Note (seifig-oolong-artig?), aber ab dem dritten Aufguss kommt der eigentliche Charakter des Tees durch, daher leichte Abzüge in der B-Note. Bei der 2016er Version ist diese Note jedoch nicht (mehr?) vorhanden, daher evtl. nur ein temporäres Phänomen.
Bewertung: 3- oder 4-Sterne

(Update 28.04.2019)
Die ursprünglich bemängelte etwas unangenehme Note hat sich inzwischen verflüchtigt und so bleibt ein einfacher, freundlicher aber auch für den Preis sehr ordentlicher Tee - "unkompliziert, mild und süffig" wie bei Tee-Kontor-Kiel beschrieben trifft es genau! Ein idealer Daily Drinker, von dem man zwar keine Wunder erwarten kann aber dafür auch gelingt wenn man ihm nicht 100% Aufmerksamkeit widmen kann oder mal zu lange ziehen lässt und zudem gut mit verschiedenen Kännchen harmoniert, da er keinen extremen Charakterzug besitzt der mit bestimmter Keramik unangenehm werden kann - in dem Taiwanton-Kännchen von Emilio z.B. wirkt er nach wie vor schön rund, die mineralische Note wird aber gegenüber der Süße etwas verstärkt.
Bewertung: 4-Sterne

(Update 02.07.2019)
In dem größeren Zini-Kännchen von Jie Zhao und leichter dosiert wirkt der Tee gegenüber dem kleinen Zini von Chen Ju Fang etwas natürlich etwas leichter, dafür aber auch etwas süßer und die hellen etwas floralen Noten kommen besser zur Geltung. Sehr schön dabei ist, dass er trotzdem seine schöne Textur und "Süffigkeit" nicht verliert - ein wunderbarer Feierabend-Sheng!

trockenes Blatt und Bing

erster Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

viel späterer Aufguss

sehr viel späterer Aufguss

noch späterer Aufguss

Details

weiter im Gaiwan

Update (28.04.2019): erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

deutlich späterer Aufguss

Details

Update (02.07.2019): erster & zweiter Aufguss

Nächster Artikel Vorheriger Artikel