• Kategorie: Grüner Tee, Hojicha
  • Herkunft: Japan, Honshu, Tokyo
  • Verarbeitung: Hojicha mit ganzen Blättern (und Ästen)

Der "seltsame Japaner" gestern hat mich daran erinnert, dass ich immer noch nicht zu dem zweiten Tee, den ich neben dem tollen Gyokuro aus Japan mitgebracht habe, eine Notiz verfasst habe - und das obwohl die Reise nun schon wieder ziemlich genau ein Jahr her ist, das bisschen freie Zeit, das einem neben der Arbeit bleibt vergeht leider viel zu schnell und ist nicht wirklich ausreichend...
Naja, zum Tee: Wie bei dem Yugure ni Hojicha handelt es sich hier um einen Hojicha aus ganzen Blättern und wenn ich mir die ganzen Äste anschaue, die mit verarbeitet wurden, könnte man fast glauben, dass es sich bei dem Tee einfach um die gerösteten Überreste dessen handelt, was bei der Grünpflege der Parkanlage zurückbleibt. Gekauft wurde der Tee nämlich in einem Shop im Park-Gelände, das den Meiji-jingu umgibt an einem regnerischen Tag wie heute - auch wenn diese Schrein-Anlage im Gegensatz zu vielen anderen Schreinen und Tempeln, die ich während meines Aufenthalts besucht habe, sehr jung ist (gegründet in den 20ern, wiederaufgebaut nach dem 2. Weltkrieg 1958 - dagegen ist das Baujahr des Ujigami-jinja (vor 1200) schon beeindruckend), hat er mir auf Grund der schönen, weitläufigen Parkanlage (in einem gesonderten Teil, dem Gyoen bzw. inneren Garten, gibt es übrigens eine Quelle, die besonders gutes Wasser für das Teehaus Kakuun-tei liefert, das der Meiji-Kaiser für seine Gattin bauen ließ und einen tollen Blick auf den Nan-Chi Teich darunter bietet - da würd ich auch gerne Tee trinken!) trotzdem mit am besten gefallen! Der Tee an sich ist nichts besonderes (was aber im Grunde schon beim Kauf klar war), er wurde als "Japanese Old Style Tea" verkauft und bietet genau eines: Röstaromen. Da der Tee aber immer wieder die Erinnerungen an diesen schönen Ausflug wachruft, trink ich ihn doch hin und wieder gerne (da ein Hojicha ein einfacher Tee ist, von dem man auch mal noch ein paar Aufgüsse trinken kann, wenn man spät von der Arbeit kommt und es nicht mehr für einen Pu reicht).
Bewertung: 2- oder 3-Sterne

trockenes Blatt

erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel