• Kategorie: Heicha, Fuzhuan
  • Herkunft: China
  • Jahrgang: 2016
  • Besonderheit: Golden Flower (Eurotium Cristatum)
  • Moychay

Mit Fuzhuans hab ich bislang relativ wenig Erfahrung und wenn dann waren das meist eher etwas ältere wie z.b. der 1999er Fuhuan von CNNP - dieser hier ist im Gegenteil noch ziemlich jung, weshalb das Blatt auch noch recht grün und von den goldenen Blumen nicht viel zu sehen ist. Im Geschmack findet sich diese nussig-medizinische Note jedoch auf jeden Fall wieder - was mich etwas erstaunt hat, ist dass der Tee ein leicht saure Note aufweist, die aber nicht unangenehm ist (wie z.B. bei einem sauren Sheng) sondern mich an die des Goishi-Chas erinnert und dem Tee eine schöne Frische verleiht. Insgesamt hat der Tee etwas von einem Tosa Bancha, auch wenn dieser neben Tee auch noch ein anderes Kraut enthält - auf jeden Fall ein zwar sehr einfacher Tee, der durch die nussig-saure Note und die für Fuzhuan typisch schwer-weiche Textur aber durchaus trinkbar ist.
Bewertung: 3-Sterne

trockenes Blatt und Brick

erster Aufguss

zweiter Aufguss

vierter Aufguss

sechster Aufguss

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel