• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Lao Man E
  • Jahrgang: 2013, Herbsternte
  • Form: Bingcha, 250g
  • Pu-erh.sk

Ein spannender LME von Peter, der im Charakter etwas von den anderen LMEs von ihm abweicht: während diese sich eher auf eine volle, ausgewogene Textur konzentrieren und die Bitterkeit ziemlich geschmeidig ist, ist sie hier doch etwas kantiger - "wilder" trifft es durchaus gut, auch wenn sie noch weit von dem 2013er Mengsong Bitter entfernt ist - und die Textur ist deutlich leichter. Im Gegensatz zu den anderen handelt es sich hier aber auch um einen Herbst-Tee, was auch die für Herbst-Tees typische samtige Textur erklärt. Die Bitterkeit wird von schönen Holz-Noten begleitet, die deutlich machen, dass der Tee schon das eine oder andere Jahr hinter sich hat - später wandelt sich die Bitterkeit dann in eine schöne Honig-Süße - zu bemängeln ist lediglich, dass der Tee im Vergleich zu den Frühjahrs-Varianten etwas weniger Ausdauer zu haben scheint. Dafür hat der Tee aber ein durchaus intensives Qi, das aber eher von der aufweckenden Sorte ist - mir persönlich sind die enspannteren lieber, aber das ist Jammern auf hohem Niveau! Die wilde Bitterkeit macht diesen LME zu einem tollen Tee und dank Herbsternte zu einem sehr fairen Preis (für LME).
Bewertung: 5- oder 6-Sterne

trockenes Blatt und Bing

erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

noch späterer Aufguss

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel