• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Yunnan, Jinggu
  • Jahrgang: 2020
  • Form: Bingcha, 200g (nur Sample vorhanden)
  • Essence of Tea

Der Tee stammt von wild wachsenden Bäumen, die zwar nicht alt sind (also letzlich Xiaoshu Sheng) aber eine saubere Umgebung haben - ein Faktor, der dieses Jahr interessanterweise nicht nur von David sondern auch von Tiago (Tea Encounter) betont wird (im Gegensatz zu dem sonst gewohntem Fokus auf Gushu). Das empfinde ich als sehr positiv, denn das ist schon seit Jahren der Fokus von Peter (pu-erh.sk) (auch wenn er klar primär auf Gushu setzt - die Xiaoshu Shengs sind deutlich in der Unterzahl) und macht sich meiner Meinung nach auch bezahlt: Ein Teebaum kann noch so alt sein, wenn er in einem einbetonierten Seuchen-Loch wächst/stirbt ist das alter letztlich egal und wenn man lange genug in sich hinein hört und lernt, was Tee mit einem macht, stellt man irgendwann auch fest, dass es durchaus auch mehr oder weniger subtile negative Reaktionen gibt. Was genau diese letztlich verursacht ist natürlich schwer zu sagen, aber die komplette Abwesenheit davon in Peters Tees ist ein deutlicher Hinweis.
Aber zurück zum Tee: Stark dosiert haben die ersten Aufgüsse eine fast schon schneidend scharfe Bitterkeit (verstärkt durch eine gut harmonierende Adstringenz), die ich irgendwie mit Jinggu assoziiere (da eine andere Bitterkeit als die samtige Bulang-Bitterkeit), auch wenn ich genau so viele Jinggu-Tees hatte, die keine ausgeprägte Bitterkeit hatten. Dadurch hat der Tee auch einen sehr schön frischen, lang anhaltenden Nachhall, was mit zusammen ausgesprochen gut gefällt, obwohl der Körper etwas dünn ist und da Xiaoshu Material erwartungsgemäß nicht viel Qi vorhanden ist. Etwas Abzug gibt es jedoch, da das Level nur für 3 Aufgüsse gehalten werden kann - anschließend wird er deutlich milder, entwickelt sich geschmacklich aber immerhin durch eine florale Süße weiter. Insgesamt auf jeden Fall ein sehr ordentlicher Tee zu einem absolut fairen Preis - als günstigster EoT-Sheng dieses Jahr ein toller Auftakt!
Bewertung: 4-Sterne

trockenes Blatt

erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

viel späterer Aufguss

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel