• Kategorie: Pu'erh, Shu
  • Herkunft: China, Yunnan, Xishuangbanna, Menghai
  • Jahrgang: 2017
  • Form: Zhuancha, 80g
  • Besonderheit: mit Ginseng gemischt
  • Moychay

Einerseits zwar durchaus interessant, weil ich bislang noch keinen Shu aus Yesheng Material hatte, aber andererseits bin ich auch kein Fan von "Herbal"-Zeug - auch wenn es hier nur eine kleine Beimischung ist. Dennoch: bereits am Geruch merkt man, dass es kein reiner Tee ist - und geschmacklich schlägt sich das in einer Tee-untypischen Bitterkeit nieder, die mir im Gegensatz zu einer "guten" Bitterkeit wie bei einem Bulang nicht zusagt. Ist zwar nicht untrinkbar und der Formfaktor (kleine Schokoladentafel, von der man sich einzelne Stücke abbrechen kann) ist niedlich, aber definitiv nicht mein Fall.
Bewertung: 1- oder 2-Sterne

trockenes Blatt

erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

viel späterer Aufguss

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel