• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Yunnan (Lincang/Simao Grenze)
  • Jahrgang: 2007 (Maocha von 2007, gepresst 2013)
  • Form: Bingcha, 357g
  • Essence of Tea

(Original 13.05.2016)
Vollmundig, butterweich, leicht holzig und dezent nach Pflaumen.
Bewertung: 4-Sterne

(Update 10.11.2017)
Der Tee entwickelt langsam etwas mehr Würze. Im offenporigen Kännchen ist der Tee etwas leichter jedoch ohne an Wirkung zu verlieren, was ihn zu einem sehr angenehm ruhigen, entspannten Tee macht.

(Update 06.10.2019)
Der Tee hat in den letzten 2 Jahren einiges an Leder und derbem Stall zugelegt, was in den weiteren Aufgüssen durch leicht süßliche Tabak-Noten (ohne Rauch) und etwas mentholige Holznoten ergänzt wird. Im Shibo von Ferdinand wirkt der Tee runder als in einem Yixing, dennoch kommt bei dieser Dosierung eine würzige Bitterkeit noch immer gut durch. Die 2012er Version des Qi Sheng Gu gefällt mir dennoch deutlich besser als diese Version - wie alle nachträglich gepressten Tees hat auch dieser eine gewisse Trockenheit, die mir nicht gefällt - wenn zum Glück auch nur recht dezent (desto größer der Zeitraum zwischen Erntedatum und Pressung, desto stärker scheint dies aufzutreten).

trockenes Blatt und Bing

erster Aufguss und nasses Blatt

bei mehr Licht

Update: Erster Aufguss

späterer Aufguss

sehr viel späterer Aufguss

Update (06.10.2019): erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel