• Kategorie: Pu'erh, Shu
  • Herkunft: China
  • Jahrgang: 2019
  • Besonderheit: Blend aus 6 verschiedenen Shus unterschiedlicher Region und Qualität von 2016 - 2018
  • Form: Bingcha, 250g (nur Sample vorhanden)
  • Yunnan Sourcing

Um ehrlich zu sein hat mich der Tee positiv überrascht: ein ganz junger, preiswerter Shu und noch dazu ein Blend aus unterschiedlichen Qualitätsstufen, Regionen und Jahrgängen - ich war auf das Schlimmste gefasst. Der Shu-Muff (wo dui wei) hält sich in Grenzen, was vermutlich hier eine positive Auswirkung des Blends ist und die ersten 3 oder 4 Aufgüsse sind richtig schön dick, schwer und Cremig und haben eine angenehme (Zart-)Bitter-Schokoladen-Note - allerdings komplett ohne weitere Facetten. Wichtig dabei ist, dass das unglasierte Bizen-Schälchen hier einen großen Beitrag leistet - gegenüber einem glasierten Porzellan-Schälchen wirkt der Tee hier deutlich schwerer und weicher und unangenehme Noten werden größtenteils abgemildert. Allerdings lässt die schwere Cremigkeit relativ früh nach und dann hat der Tee leider nichts mehr zu bieten. Dennoch kein Tee, den ich mir zulegen würde...
Bewertung: 2-Sterne

trockenes Blatt

erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

Parallelvergleich Bizen-Schale vs. Porzellan-Schale

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel