• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Yunnan, MangZhi
  • Jahrgang: 2018
  • Form: Bingcha, 400g (nur Sample vorhanden)
  • Zheng Si Long (via Tea Encounter)

Ganz anders als die 2017er Version: die nussigen Noten sind eher dezent vorhanden und das mentholartige findet sich vor allem in einer eigentümlichen Schärfe wieder, die im ersten Moment spürbar ist, sich dann aber sofort in sehr frisch wirkende Facetten und eine leichte Bitterkeit aufspaltet. Mit zunehmenden Aufgüssen milder sich die Schärfe etwas ab und weicht einer zunehmenden Süße. Interessant ist auch, dass das Arome sehr sehr dezent ist und mich etwas an frisch fallenden Regen erinnert, der Geschmack wie beschrieben aber dafür um so intensiver. Die Textur ist zwar eher leicht und das Qi mild, aber dafür geschmacklich ein echtes Erlebnis!
Bewertung: 5-Sterne

trockenes Blatt

erster Aufguss

zweiter Aufguss

dritter Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufgusss

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel