• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Bulang
  • Jahrgang: 2006
  • Form: Bingcha, 357g
  • ChangTai Tea Limited Ltd. (via Yunnan Sourcing)

(Original 10.03.2018)
Sehr starke Ledernote mit präsenter Bitterkeit und etwas medizinisch-holziger Note. Die (zwischenzeitlich) feuchte Lagerung ist deutlich wahrnehmbar, ist aber schon etwas her daher überhaupt nicht muffig oder so. Überraschend intensives, hauptsächlich sehr wach-machendes Qi, dazu ein sehr ausdauernder Tee. Blattgut reicht von sehr schön bis katastrophal, daher ein Stern Abzug.
Bewertung: 4-Sterne

(Update 04.08.2018)
Das sehr unterschiedliche Blattgut macht es etwas schwierig, ähnliche Ergebnisse zu produzieren. Im Schnitt hatte ich bisher die besten Ergebnisse wenn ich den Tee ordentlich pushe, um die Stärke (das Qi) hervorzuheben, allerdings werden so natürlich auch die Schwächen verstärkt. Mit etwas offenporigeren Kännchen wie dem von Petr Novak kann man die rauen Kanten aber etwas abschleifen und erhält ein ganz ordentliches Ergebnis.

trockenes Blatt und Bing

erster Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

viel späterer Aufguss

Details (und noch lange nicht Schluss!)

Update (04.08.2018): erster Aufguss

späterer Aufguss

viel späterer Aufguss

Nächster Artikel Vorheriger Artikel