• Kategorie: Pu'erh, Sheng
  • Herkunft: China, Yunnan, Menghai, Bulang, Bangpen
  • Jahrgang: 2008
  • Form: Bingcha, 250g? (nur Sample vorhanden)
  • Pu-erh.sk

Schwer würzig mit dezenter schärfe und intensiv bitter und ledgrig ohne unangenehme Facetten. Bei fortschreitenden Aufgüssen entwickelt sich zunehmend eine angenehme, ledrige schwere Süße. Im Vergleich zum 2011er BangPen ist die Kräuternote einer Ledernote gewichen, die den Tee deutlich Älter wirken lässt ohne dass der typische BangPen Charakter verloren geht. Sehr spannend zu sehen, wo die Reise für den 2016er BangPen evtl. noch hingehen kann – auf jeden Fall ein Musterbeispiel für einen semi-aged Sheng!
(Anmerkung: Das Sample stammt "nur" aus der Mitte des Bings)
Bewertung: 6-Sterne

trockenes Blatt

erster Aufguss

späterer Aufguss

deutlich späterer Aufguss

viel späterer Aufguss

sehr viel späterer Aufguss

noch späterer Aufguss

weiter im Gaiwan

Details

Nächster Artikel Vorheriger Artikel